MintMan-Seiten unter Konstruktion


   
  Was bisher geschah...

Ja, es ist wahr! Es ist dieser Internetpräsenz nicht anders ergangen, als vielen anderen ebenfalls:
Einmal ins Netz gestellt, sich darüber gefreut und dann.... verkommen lassen.
Dabei hatte alles verheissungsvoll begonnen: Ein Konzept war erstellt, ein guter, nein, ein sehr guter Webseitengestalter und Programmierer gefunden, die Seiten im Netz veröffentlicht...

Die Sache hatte nur einen Haken: Das Konzept war dergestalt erarbeitet, dass es nicht nur eine einfache HTML- Implementierung vorsah, sondern ein durchgängiges MySQL- Backend, um die Seiten vollständig aus Datenbankfeldern generieren zu können.

Nun, irgendwann stand der Programmierer nicht mehr zur Verfügung, eine Dokumentation gab es nicht, der Provider änderte mehrfach seine Serverstrukturen und das Tagesgeschäft erlaubte es kaum, diesen Mängeln nachzuspüren - bis es irgendwann keine Seite mehr gab, die, wenn überhaupt, reibungslos funktionierte.
Die Zahl der Seitenkontaktierungen sank von beeindruckenden Höhen in beschämende Tiefen. Diese Entwicklung umfasst jetzt den Zeitraum von 2000 bis 2006,
also satte 6 Jahre Dornröschenschlaf.

Was wird sich ändern ?

Halt, zuerst die Frage: Warum kann es sich ändern ?
Erstens sind wir mittlerweile in der Lage, komplexe Strukturen und anspruchsvolle Techniken der Webseiten- Implementierung ausschliesslich im eigenen Hause zu erstellen.
Zweitens haben wir erkannt, dass das Marketing betreffend, eine statische Internetpräsenz, ausser einem gewissen "Visitenkarteneffekt" ausgesprochen kontraproduktiv wirkt.
So werden wir zukünftig auf diesen Seiten kontinuierlich neue Inhalte, die auch einen substantiellen Besuchernutzen darstellen, zur Verfügung stellen.
Das MySQL- Backend wird bestehen bleiben, da es ein einfaches und schnelles Contentmanagement der Internetpräsenz ermöglicht.
Wir wissen, dass diese Datenbankorientierung ein mehr "nüchternes" äusseres Erscheinungsbild nach sich zieht, jedoch wird dadurch auch einer klaren Strukturierung Rechnung getragen.

Sie werden sich vielleicht bereits über die auffallende "JAVA-Lastigkeit" (nicht Javascript!) gewundert haben. Gibt es doch für einige Features einfachere Wege, diese zu realisieren. Der Grund liegt klar auf der Hand:
Die starke Ausrichtung auf Online-Zusammenarbeit mit unseren Kunden bedarf leistungsfähiger und in der Praxis bewährter Tools.
JAVA ist die einzige Plattform, die es ohne Verletzung der Datensicherheitsinteressen kundenseitig erlaubt, mit faktisch "Zero"- Installation und Administration, unabhängig von Proxies und Firewalls, einen intensiven Datenaustausch zu führen.
Keine seriöse EDV-Struktur eines Unternehmens lässt es mittlerweile mehr zu, dass ein Netzwerk- User irgendwelche Software selbst installieren darf.
Diese Restriktionen gelten für JAVA- Applikationen nicht.
Es hat sich herausgestellt, dass unter Life-Conditions, ausschließlich JAVA-basierte Kommunikationslösungen die erforderliche Akzeptanz erhalten.
Diese Tools zum Datenaustausch nutzen wir intensiv innerhalb unsrerer zugangsgeschützten Collaboration-Areas.

Weiterhin werden wir für Sie Seiten entwickeln, die Sie zur Interaktion herausfordern. Die 3D- Animation auf der Startseite steht repräsentativ für diese Besonderheit. (Auf eine fulminante Flash-Animation haben wir verzichtet, um Ihnen freundlicherweise das Anklicken des "Skip Intro" -Buttons zu ersparen.)
Zu vielen wissenschaftlich-technischen Themen werden Sie daher zunehmend Applets finden, die per se zum Dialog einladen.
Ebenfalls werden Sie feststellen, dass sich das Schwerpunkt der MintMan- Dienstleistung verlagern wird:
Weniger reine Konstruktion, dafür mehr anwenderspezifische Software-Programmierung und das neu hinzugekommene Tätigkeitsfeld der Wertanalyse.

Wir setzen auf den Dialog mit Ihnen und freuen uns, wenn Sie die Weiterentwicklung dieser Seiten mit "Argusaugen" verfolgen und uns das ein oder andere Feedback zukommen lassen. Ihr Lob, Kritik und Anregung greifen wir gerne auf, um diese(s) in die Optimierung der Seiten einfließen zu lassen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude dabei,

Ihr Ingenieurbüro Michael Winter
   


© 2006 MintMan